Leitfaden zum Investieren
Gleichgültig werden

In unserer neuen Blogserie “Guide to Investing” führen wir Sie durch die Höhen und Tiefen, die Investoren auf ihrer Reise erleben können. In diesem Blog sprechen wir darüber, wie wichtig es ist, gleichgültig zu werden, um Ihnen durch die Höhen und Tiefen der Startup-Investitionen zu helfen.
3 people having a meeting
Zu Beginn haben die meisten Investoren eine positive und enthusiastische Einstellung zum Investieren. Sie wählen zunächst mehrere Start-ups aus, in die sie investieren wollen, und investieren in den ersten Jahren oft relativ leicht. Dann warten sie sehnsüchtig darauf, dass sich ihre Investition auszahlt.

Aber oft dauert es viel länger als erwartet, bis sie Ergebnisse erzielen. Es kann 7 bis 10 Jahre dauern, bis man eine Rendite sehen kann. Für viele Erstinvestoren kommt diese Erkenntnis ein wenig zu spät. Manchmal schicken Start-ups auch keine monatlichen Updates an die Investoren, um sie bei der Stange zu halten, was die Frustration noch weiter steigern kann, da das investierte Geld in einem schwarzen Loch verschwunden ist.

Startups scheitern
Die meisten Investorenportfolios enthalten Startups, die scheitern. Einige Start-ups sind sehr erfolgreich, aber in der Regel kommt es auf dem Weg dorthin immer wieder zu Rückschlägen. Viele Unternehmen brauchen mehr Geld als erwartet, weil ihre Prognosen nicht einmal annähernd der Realität entsprachen.

Jedes Portfolio hat sowohl gute als auch schlechte Startups. (Wenn Sie ein Portfolio haben, in dem es nur Gewinner gibt, rufen Sie uns bitte an, wir würden gerne von Ihnen lernen.) Das Tückische daran ist, dass die schlechten Nachrichten zuerst kommen: Die Startups, die nicht gut laufen, werden nach relativ kurzer Zeit scheitern. Die Start-ups, denen es gut geht, brauchen länger, um zu den vollen Erfolgsgeschichten zu werden, zu denen sie fähig sind. Als Investor bekommt man also erst einmal Prügel, und nach einer langen Wartezeit wird man belohnt. 

Aus diesem Grund entwickeln erfahrene Investoren eine besondere Art von Gleichgültigkeit: Die Hochs und Tiefs berühren sie weniger, obwohl sie sich natürlich trotzdem kümmern müssen. 

Konzentration auf den Erfolg
In der Regel wählen Investoren im Laufe der Zeit einige wenige Lieblings-Startups aus. Wenn Sie 10 Investitionen getätigt haben, können Sie 3-5 Startups auswählen, die Ihnen am besten gefallen. Das macht Sinn: Es ist besser, seine Zeit auf die zu konzentrieren, denen man am meisten vertraut und mit denen man gerne zusammenarbeitet, als seine Zeit gleichmäßig auf alle Investitionen zu verteilen.

Auch hier müssen Sie eine besondere Art von Gleichgültigkeit des Investors entwickeln: Lernen Sie, sich irgendwie von Ihren Unternehmen zu distanzieren. Wenn Sie in der Lage sind, im Laufe der Zeit mehr Kapital in die erfolgreichsten Start-ups in Ihrem Portfolio zu leiten, dann sorgen Sie auch dafür, dass ein größerer Anteil Ihres Portfolios in besseren Unternehmen steckt. Das bedeutet logischerweise auch, dass Sie weniger Unterstützung für Ihre weniger erfolgreichen Unternehmen bereitstellen müssen.

Natürlich gibt es auf dem Weg zum Erfolg immer wieder unerwartete Entwicklungen, so dass man in der Regel immer wieder auf mehrere Pferde setzen muss. Wenn Sie Ihr Portfolio mit einer breiteren Palette von Unternehmen beginnen, können Sie in den Folgerunden selektiver vorgehen und nur die allerbesten Unternehmen auswählen, in die Sie mehr Geld stecken.

Engagiert bleiben
Was ist, wenn das Start-up zwar gut läuft, aber seine Investoren nicht auf dem Laufenden hält? Nun, das ist kein kluges Verhalten des Start-ups: Die Investoren könnten das Interesse verlieren, und das Start-up braucht in der Regel irgendwann mehr Hilfe von diesen Investoren.

Nichtsdestotrotz: Das kommt vor. Investoren sollten versuchen, sicherzustellen, dass sie einen Vertrag haben, der es ihnen erlaubt, Aktualisierungen zu verlangen. Jeder sollte seinen Teil dazu beitragen, oder? Dieser Mechanismus kann dazu beitragen, unerwünschte Situationen zu vermeiden. Natürlich sollte der Investor immer im Hinterkopf behalten, dass die Zeit, die er mit dem Schreiben von Updates verbringt, keine Zeit ist, die er für die Kunden des Startups aufwendet. Aktualisierungen sind kein Ziel an sich.

Treten Sie unserem Netzwerk von Startups und Investoren bei!

Welcome Back

(Or just Sign Up Below)

Discover our start-ups, come to our events and start investing via Leapfunder!

Don’t have an account on Leapfunder yet? Please  sign up.

Please check your email

We’ve sent an activation link to:




Don't forget to check your spam folder.

Forgot your password

Fill in your email in the form below, so we can send you instructions how to reset your password.